Über uns

Mediakatalog

Im Jahr 1999 sind rd. 300 städtischen mit den rund 300 Wohnungen der Alzeyer gemeinnützigen Baugesellschaft mbH in der heutigen Alzeyer Baugesellschaft mbH & Co. KG aufgegangen. Seit diesem Zeitpunkt befinden sich unsere Diensträume im Hause des heutigen Energieversorgers e-rp GmbH, Gartenstraße 22, Alzey.

Die Alzeyer Beteiligungs- und Verwaltungs GmbH, Alzey, als Komplementärin, ist die gesetzliche Vertreterin der Kommanditgesellschaft. Diese befindet sich wiederum im 100%igen Eigentum der Stadt Alzey.

Anfang 2016 befanden sich insgesamt 512 Wohneinheiten, vier Gewerbeobjekte, diverse städtische Immobilien, zwei Sozialeinrichtungen sowie 109 Garagen, allesamt in Alzey, im Eigentum der ABG. Im Wesentlichen wurden die Immobilien in den Jahren zwischen 1960 und 1980 errichtet, vereinzelte auch vor 1930. In den vergangenen zehn Jahren wurden verschiedene Neubauten errichtet bzw. Altbauten kernsaniert.

 

Vermietungen

Die Baugesellschaft bietet Wohnungen zu Monatskaltmieten zwischen 3,50 und 7,90 €/m², für Einfachst- bzw. moderne Neubauwohnungen, an. Die Vermietung erfolgt zunächst durch eine Interessenbekundung durch den Wohnungsinteressenten; siehe Formular Wohnungsbewerbung. Nach Überprüfung der Bonität, wird nun die nächstfreiwerdende, passende Wohnung, nach dem Grundsatzprinzip ‚first in – first out‘ angeboten. Zurzeit liegen uns rund 200 Wohnungsbe-werbungen, sortiert nach Wohnungsgröße, Wohngebiet, Zimmeranzahl, Ausstattung und Kostenbudget vor. Vor der Vermietung erfolgt immer die Anfrage bei einem Schuldnerauskunftsbüro; zudem wird vor Schlüsselübergabe immer eine vereinbarte Kaution erhoben. Grundsätzlich ist in unseren Wohnungen das Halten von Haustieren nicht gestattet. Alle Wohnungen sind am Kabelnetz angeschlossen, sodass auf das zusätzliche Anbringen von Parabolspiegel Antennen verzichtet wird. Im Jahr finden in der Regel zwischen 35 und 45 Mieterwechsel statt. Um unserer sozialen Verantwortung nachzukommen, aber auch wegen unserer Gleichbehandlungseinstellung, haben viele unserer Mieter einen Migrationshintergrund. Zudem stellen wir, in Absprache mit der Stadt Alzey, eine Anzahl Wohnungen für Asylbewerber bereit. Bezieher von Transfereinkommen sowie Alleinerziehende sind häufig Mieter unserer Wohnungen.

Mitarbeiter

Insgesamt beschäftigt die ABG, ohne Geschäftsführung, 7 Mitarbeiter. Im Verwaltungsbereich teilen sich die Aufgaben zwei Vollzeit und zwei Teilzeitkräfte mit tatkräftiger Unterstützung einer Auszubildenden. Im technischen Bereich sind ein Vollzeit- sowie ein Teilzeitmitarbeiter beschäftigt.

Beteiligungen

Seit Gründung im Jahre 2011 der Energiegenossenschaft Alzey ist die ABG nicht nur einer der beiden größten Anteilseigner, sie stellt auch viele ihrer Dächer für die Anbringung von Photovoltaikanlagen zur Verfügung.

Jahresabschluss 2015

Der Restbuchwert des Anlagevermögens beläuft sich nach den Zugängen 2015 von T€ 152 und Abschreibungen 2015 von T€ 321 auf nunmehr T€ 14.521. Zusammen mit dem Umlaufvermögen von T€ 558 und dem Aktiven Rechnungsabgrenzungsposten von T€ 4 ergibt sich die Bilanzsumme von T€ 15.083.

Passiviert wurden Eigenmittel von T€ 8.100 (=54%), Rückstellungen von T€ 196, Kreditverbindlichkeiten von T€ 6.318 sowie sonstige Verbindlichkeiten von T€ 469.

Inklusive den bereits abgerechneten Betriebskosten 2015 von T€ 764 wurden Umsatzerlöse von T€ 2.481 erzielt. Zuzüglich den sonstigen Erträgen, abzüglich den gebuchten Aufwendungen für Unterhaltungen, Personal, Abschreibungen und den Sonstigen beziffert sich das Betriebsergebnis auf T€ 268. Saldiert mit dem Finanzergebnis und den Steuern ergibt sich ein Jahresüberschuss in Höhe von T€ 35.

Zukunft

Der Wohnungsmarkt unterliegt nicht nur starken regionalen Bedingungen, er wird auch durch den technischen Fortschritt, steigende Anforderungen durch die Bewohner und durch behördliche Vorgaben fortlaufend beeinflusst. Damit nicht die Gefahr der Unvermietbarkeit entsteht, investieren wir ständig in unsere Wohnungen, in unsere Gebäude und Grundstücke. Die Mieteinnahmen werden hierfür im großen Umfang bereitgestellt. Im Großen und Ganzen hat das in der Vergangenheit auch funktioniert. Dennoch werden wir mittelfristig nicht umher kommen, einige wenige Gebäude zu veräußern bzw. abzureißen, um den zuvor genannten Anforderungen durch Neubau zu begegnen. Ziel ist es, marktorientierte Wohnquartiere, auch für ältere und benachteiligte Menschen, in Zukunft vermehrt anbieten zu können.

Bis Sommer 2014 wurde ein Gebäude für die Rheinhessen Fachklinik, Alzey, errichtet; siehe ‚news‘. Dieses Gebäude wurde im Mai 2014 fertiggestellt und ist langfristig und wirtschaftlich auskömmlich vermietet. Die geplante Bausumme in Höhe von 2,3 Mio. € wurde eingehalten.

Für die Bauzeit von 2016 bis 2018 ist die Errichtung von 30 WE in der sogenannten KFW 55-Bauweise in Angriff genommen worden. Alle WE sind altengerecht und barrierefrei. Einige Wohnungen sind darüber hinaus behindertengerecht. Die Baukosten sind mit rd. 6,0 Mio. € angesetzt.

Die Flüchtlingskrise geht am Wohnungsmarkt nicht unbemerkt vorbei. Die Alzeyer Baugesellschaft hat im Jahr 2015, besondere Gegebenheiten haben dies möglich gemacht, rd. 50 Wohnungen für diese Unterbringungen an die Stadt Alzey zur Verfügung stellen können.